Stellenausschreibung

Kennziffer 66-22

Image

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) ist mit ihrer ganzheitlichen nachhaltigen Ausrichtung, ihrem einzigartigen und an zukunftsrelevanten Themen ausgerichteten Studienangebot und als starke Institution im Bereich der Nachhaltigkeitsforschung Impulsgeberin für nachhaltige Entwicklung. Rund 2.300 Studierende aus etwa 60 Nationen studieren und mehr als 400 Beschäftigte lehren, forschen und arbeiten an der modernen Campushochschule. Die Transformation hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft durch die Entwicklung tragfähiger Modelllösungen voranzutreiben und die Studierenden mit Gestaltungskompetenz auszustatten, das ist die Mission der HNEE.

An der HNE Eberswalde ist zum 01.03.2023 vorbehaltlich der Mittelbewilligung befristet bis zum 31.12.2027 folgende Stelle zu besetzen:

Akademische*r Mitarbeiter*in Start-up Labor Schwedt (m/w/d)

Vergütung entsprechend der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 nach TV-L (100 %), (Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.)

Kennziffer 66-22

Im Projekt „Start-up Labor Schwedt“, dass für fünf Jahre vom BMWK gefördert und von der HNEE verantwortet wird, soll im Rahmen der Transformation der Industrien in Schwedt / Oder (vor allem der Erdöl-Raffinerie PCK) ein Start-up Labor entwickelt und umgesetzt werden. Dazu soll in einer ersten Phase (2023) die Arbeitsfähigkeit des Start-up Labors hergestellt werden (Entwicklung Netzwerk-, Vermarktungs- und Angebotsstrukturen) und im Anschluss daran sollen Start-ups für den Standort gewonnen und bei ihrer Entwicklung unterstützt werden. Hierdurch soll das Start-up Labor den Transformationsprozess der Stadt positiv beeinflussen und es soll sich auch mit den weiteren Transformations- und Entwicklungsansätzen (Innovation Campus Schwedt, Innovationsbündnis region 4.0 usw.) der Region sinnvoll verzahnen und insofern einen Beitrag für die gesamte Region leisten.

Ihre Aufgaben

  • Wissenschaftliche und operationelle Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung des Kon-zepts für das Start-up Labor Schwedt
  • Wissenschaftliche Unterstützung bei der Ansiedlung und Entwicklung von Start-ups und deren Prototypen / Produkten / Angeboten
  • Verknüpfung des Labors mit der HNEE – ihren Lehr- und Forschungsansätzen
  • Entwicklung eines Forschungsprogramms zum Start-up Labors Schwedt und / oder Transformationsprozess der Stadt und der Region
  • Verzahnung und Zusammenarbeit mit den im Projekt vorgesehenen Transferprofessuren die an der HNEE und anderen brandenburgischen Hochschulen begleitend angesiedelt werden sollen
  • Wissenschaftliche Publikationen, Einwerbung von ergänzenden Drittmitteln

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom) im Bereich der Ingenieurs-, Umwelt- oder Wirtschaftswissenschaften.
  • Einschlägige Erfahrungen im Bereich der Raffinerietechnologie und / oder im Bereich der Technologien zur Gewinnung erneuerbaren Energien
  • Erste Erfahrungen im Projektmanagement

Wünschenswert

  • Ausgeprägtes Interesse an Fragestellungen der Innovationsförderung und des Wissens- und Technologietransfers
  • Bereitschaft zur Übernahme von Lehrveranstaltungen in der Hochschule und dem in Schwedt ent-stehenden Innovation Campus bzw. in der angestrebten Campus-Academy
  • gute Englischkenntnisse (mündlich wie schriftlich)
  • Affinität für die Region und den Standort Schwedt / Oder, der hauptsächlicher Arbeitsort sein wird
  • Publikationstätigkeit
  • Bereitschaft zur Promotion

Darüber hinaus sollten Sie sich mit dem Nachhaltigkeitsanspruch der Hochschule identifizieren können.

Ihre Vorteile bei uns:

Die HNEE bietet Ihnen einen modern ausgestatteten, familienfreundlichen Arbeitsplatz in grüner Umgebung und mit sehr guter ÖPNV-Anbindung. Die Bezahlung erfolgt nach Tarifvertrag (TV-L). Die Hochschule ermöglicht die Bezuschussung zum VBB-Jobticket, bietet flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit mobiler Arbeit an. Ferner unterstützen wir unsere Mitarbeiter*innen durch ein aktives Gesundheitsmanagement (z. B. aktive Pause); dabei besteht ein besonderes Interesse an einer langfristigen Mitarbeit sowie persönliche Weiterentwicklung der Mitarbeiter*innen.

Wir begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Die HNEE strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Personen mit einer

Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt. Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos kann verzichtet werden.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Arbeitszeugnisse/Beurteilungen, ggf. relevante Fortbildungsnachweise) bis zum 12.02.2023 direkt über das Online-Bewerbungsformular.

Bei inhaltlichen Rückfragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an Frau Kerstin Lehmann, Tel. 03334-657 114 oder per E-Mail unter kerstin.lehmann@hnee.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung